Inhalt

Peru

Bildung für arbeitende Kinder in Cajamarca

Meche und Jonathan sind elf Jahre alt. Wie die meisten Kinder in ihrer Stadt Cajamarca müssen sie mithelfen, Geld für ihre Familien zu verdienen. Doch ihnen bleibt trotzdem Zeit für die Schule. Denn sie entscheiden selbst, wann und wie viel sie arbeiten. Unterstützt werden sie dabei von MICANTO, einem Projekt für arbeitende Kinder, das von den Sternsingern mitfinanziert wird.

Die Andenstadt Cajamarca hat eine rasante Entwicklung erlebt. Nicht zuletzt wegen der nahe gelegenen Goldmine, hat sich die Einwohnerzahl in kürzester Zeit um ein fünffaches auf mehr als 200.000 Einwohner vergrößert. Zum einen lockt die Hoffnung auf Arbeit und ein besseres Leben Migranten in die Stadt, andererseits hat ein Großteil der Bauern seine Ländereien an die Minengesellschaft verloren. In den Armenvierteln leben sie am Rande der Gesellschaft, ohne Zugang zu Gesundheitsdiensten und Bildungseinrichtungen. Da der Großteil der Familien ihren Kindern den Schulbesuch nicht ermöglichen kann, müssen die Kinder zum Familieneinkommen beitragen.

So hilft unser Partner

  • MICANTO will arbeitende Kinder und Jugendliche in ihrer schwierigen Lebenssituation begleiten

  • Das Zentrum im Stadtteil Mollepampa bietet Kindern und Jugendlichen ein Zuhause, in dem sie lernen, sich entwickeln und ihre Fähigkeiten entfalten. Sie bekommen dort eine warme Mahlzeit, können spielen oder sich einfach mal auszuruhen

  • Ein Schwerpunkt ist die Arbeit in Kleingruppen, in denen sich die Jungen und Mädchen selbst organisieren. Statt ihnen Lösungen für ihre Probleme vorzugeben, begleiten die Mitarbeiter die Kinder dabei, diese selbst zu finden und umzusetzen.

  • So können sie ihre Persönlichkeit und ihr Selbstbewusstsein entwickeln, soziale Kompetenzen erwerben und die eigene Meinung sowie das Recht auf Mitsprache kennenlernen. Nach und nach sollen die Kinder und Jugendlichen selbst die Leitung ihrer Gruppen übernehmen.

Helfen Sie Kindern wie Meche und Jonathan in eine bessere Zukunft!