Inhalt

„Es ist eine katastrophale humanitäre Lage“

Kindermissionswerk sorgt sich um die Kinder in Syrien und stellt Nothilfe für die Menschen in der Provinz Idlib bereit.

Das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ sorgt sich um die vom Syrien-Konflikt betroffenen Kinder. Durch die Bombenangriffe in den letzten Monaten wurden Häuser, Schulen und Krankenhäuser zerstört und rund eine Million Menschen in die Flucht getrieben, so wie diese Kinder, die jetzt in einem Flüchtlingslager im Nachbarland Libanon leben müssen. Foto: Bettina Flitner/Kindermissionswerk

Aachen. Das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ sorgt sich um die vom Syrien-Konflikt betroffenen Kinder und stellt 70.000 Euro für Nothilfemaßnahmen in Idlib bereit. „Mehr als fünf Millionen Kinder in Syrien sind dringend auf humanitäre Hilfe angewiesen. Vor allem in der Provinz Idlib ist die Situation dramatisch“, sagt Klara Koch, Syrien-Expertin im Kindermissionswerk. „Die Menschen dort, zum größten Teil Binnenflüchtlinge, sind seit Jahren vom Rest des Landes abgeschnitten und leben unter prekären Bedingungen. Sie haben kaum etwas zu essen, werden medizinisch nur schlecht versorgt, haben nicht ausreichend Wasser und Strom. Durch die Bombenangriffe in den letzten Monaten wurden Häuser, Schulen und Krankenhäuser zerstört und rund eine Million Menschen in die Flucht getrieben. Es ist eine katastrophale humanitäre Lage. Die Verzweiflung und Angst der Menschen sind riesig, jeder Tag ist für sie ein Überlebenskampf. Seit neun Jahren herrscht jetzt Krieg in Syrien. Den höchsten Preis zahlen die Kinder. Viele von ihnen haben niemals Frieden erlebt. Eine ganze Generation wächst mit traumatischen Erfahrungen und ohne Schulbildung auf. Wie sollen sich diese Kinder jemals eine Zukunft aufbauen?“

Nothilfe für die Menschen in der Provinz Idlib

Mit dem jetzt zur Verfügung gestellten Geld für Nothilfemaßnahmen können 350 Kinder und deren Familien in Dörfern der Provinz Idlib mit Trinkwasser, Nahrungsmitteln, Medikamenten, Strom und Heizöl versorgt werden. Kinder unter fünf Jahren erhalten zudem Milch und Windeln. Der Partner des Kindermissionswerks vor Ort, die Franziskanerpater der Kustodie des Heiligen Landes, unterhält in der Provinz Idlib ein Nothilfezentrum und unterstützt in den Pfarreien Knayeh und Yacoubieh die Not leidenden Menschen. 

6,5 Millionen Euro für Projekte in Syrien und den Nachbarländern 

Seit dem Ausbruch des Krieges im Jahr 2011 hat das Kindermissionswerk Projekte in Syrien und den betroffenen Nachbarländern mit insgesamt 6,5 Millionen Euro gefördert. Neben Nothilfen sind dies vor allem Projekte zur Schul- und Friedensbildung und psychologische Hilfsangebote für traumatisierte Kinder. In der am Mittelmeer gelegenen Hafenstadt Latakia unterstützt das Kindermissionswerk beispielsweise die Initiative „Enfants de la Charité“. Diese hilft geflüchteten Kindern und Jugendlichen mit Intensivkursen, um wieder am Unterricht einer regulären Schule teilnehmen zu können und bietet psychologische Betreuung an. In dem vom Syrien-Konflikt betroffenen Nachbarland Libanon fördert das Kindermissionswerk ein Projekt des Jesuiten-Flüchtlingsdienstes, der in der Grenzregion Unterricht und Freizeitangebote für Flüchtlingskinder anbietet. Täglich bekommen die Kinder dort eine warme Mahlzeit, Sozialarbeiter und Psychologen kümmern sich um die vielen traumatisierten Kinder.

Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ – das Hilfswerk der Sternsinger

Mehr als 1.800 Projekte für benachteiligte Kinder weltweit werden jährlich vom Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ unterstützt. Einnahmen in Höhe von insgesamt rund 78,4 Millionen Euro standen dem Hilfswerk der Sternsinger 2018 für seine Arbeit zur Verfügung. Gefördert wurden Projekte in 111 Ländern. Neben der Förderung der Kinder-Hilfsprojekte zählen der Einsatz für die Rechte von Kindern weltweit sowie die Bildungsarbeit zu den Aufgaben. 

3.319 Zeichen             451 Worte

PM 05-2020

RB

>> Mehr Informationen zum Projekt von „Enfants de la Charité“ in Syrien finden Sie hier.

>> Informationen zum Projekt des Jesuiten-Flüchtlingsdienstes im Libanon finden Sie hier.

Unser Spendenkonto
IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31
BIC: GENODED1PAX

Information, Información, Informação

About UsSur NousSobre NosotrosQuem Somos