Inhalt

Sternsinger helfen Familien im Kongo im Kampf gegen Ebola

50.000 Euro Nothilfe für wichtige Hygienemaßnahmen

Besondere Sorgfallt bei den Kleinsten: Der langjährige Projektpartner der Sternsinger, die Schwestern vom Orden Töchter Unserer Lieben Frau vom Heiligen Herzen, setzen sich für die Gesundheitsversorgung ein. Foto: Projektpartner/Kindermissionswerk

Mit einem Nothilfepaket in Höhe von 50.000 Euro unterstützt das Kindermissionswerk ,Die Sternsinger’ seine Partner in der Demokratischen Republik Kongo im Kampf gegen die weitere Verbreitung von Ebola. Mit großer Sorge wird die aktuelle Entwicklung der Provinz Equateur, im Nordwesten des Landes verfolgt. Besonders heikel sind neue Fälle von Ebola in der Millionenstadt Mbandaka. Die Stadt liegt direkt am Kongofluss und ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Zum einen ist die Verhinderung einer weiteren Ausbreitung durch die exponierte Lage sehr viel schwieriger, zum anderen die schnelle Umsetzung strenger Hygienemaßnahmen dort dringend notwendig.

Der langjährige Projektpartner der Sternsinger, die Schwestern vom Orden Töchter Unserer Lieben Frau vom Heiligen Herzen (Filles de Notre Dame du Sacré Coeur), setzen sich in Mbandaka und im nahelegenden Ort Iyonda für die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung ein. In der Stadt und der Umgebung betreiben sie zwei Krankenhäuser und drei angeschlossene Gesundheitseinrichtungen, für die aktuell Material besorgt werden muss, um die Hygienemaßnahmen auszubauen. Besonders dringend benötigt werden: Einmalhandschuhe, Gummistiefel, Wachsschürzen bzw. -tücher, Handwaschbecken, Flüssigseife und Desinfektionsmittel.

Enger Austausch zwischen den Partnern

„Die weitere Entwicklung ist aktuell nur sehr schwer abschätzbar, umso wichtiger ist der intensive Austausch mit dem Projektpartner vor Ort“, so Beate Jantzen, Länderreferentin im Kindermissionswerk. „Gemeinsam werden wir jetzt die nötigen Bedarfe absprechen und der aktuellen Lage anpassen“, so Jantzen weiter.

Die finanziellen Mittel der Nothilfe stammen aus den Erlösen der Aktion Dreikönigssingen. Träger der Aktion sind das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Seit ihrem Start 1959 hat sich die Aktion zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Mehr als eine Milliarde Euro wurden seither gesammelt, mehr als 71.700 Projekte und Hilfsprogramme für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt. Bei der 59. Aktion zum Jahresbeginn 2017 hatten die Mädchen und Jungen aus 10.328 Pfarrgemeinden, Schulen und Kindergärten rund 46,8 Millionen Euro gesammelt. Mit den Mitteln fördert die Aktion Dreikönigssingen weltweit Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Pastoral, Ernährung, soziale Integration und Nothilfe.

Spendenkonto

Stichwort: Kongo
Pax-Bank eG
IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31
BIC: GENODED1PAX

2.539 Zeichen        341 Worte

PM 09-2018
UP

Unser Spendenkonto
IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31
BIC: GENODED1PAX

Information, Información, Informação

About UsSur NousSobre NosotrosQuem Somos


Das Sternsingen ist im Dezember 2015 in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden.