Inhalt

Jetzt spenden!

Umweltbildung für Kinder im Senegal

„Die Einwohner in meinem Dorf werfen alles, was sie nicht mehr brauchen, einfach ins Meer. Aber bei Ebbe bleibt der Müll am Ufer zurück, verschmutzt den Boden, und immer mehr Fische sterben“, erzählt der dreizehnjährige Paul aus dem Senegal. Wir haben den Plastikmüll aufgesammelt und zu den Recyclinghöfen gebracht.“

Doch Paul weiß: Es muss noch viel mehr getan werden, um gegen Umweltverschmutzung vorzugehen. Vor allem muss ein Bewusstsein für Umwelt- und Klimaschutz geschaffen werden.

Umweltverschmutzung bedroht die Menschen

Paul lebt im Westen des Senegals, in der Küstenstadt Joal-Fadiouth. Die meisten Menschen dort leben vom Fischfang. Doch die Stadt und ihre Einwohner sind bedroht, die Fischer und Bauernfamilien kämpfen ums Überleben. Ursachen gibt es viele: Die Regenzeiten sind unregelmäßig, die wichtigen Mangrovenwälder an der Küste werden abgeholzt, das Grundwasser versalzt und Überfischung und Umweltverschmutzung werden zur großen Gefahr. Trotz der offensichtlichen Zerstörung, fehlt vielen Einwohnern das Bewusstsein für ihre Umwelt.

Jetzt spenden!

Für Umweltbildung von Kindern und Jugendlichen.

Schülern entwickeln Umweltbewusstsein

Paul besucht die Schule „Collège de la Petite Côte“ (Schule der kleinen Küste). Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihren Schülerinnen und Schülern zu vermitteln, wie wichtig eine intakte Umwelt für ihr Leben und das ihrer Familien ist.

Dafür setzen die Lehrer bei den Kindern an und stoßen auf offene Ohren. Mit dem Umweltklub der Schule sammeln die Mädchen und Jungen nicht nur den Müll rund um die Schule auf, sondern fahren auch zu den abgeholzten Mangrovenwäldern und pflanzen neue Setzlinge. Gemeinsam arbeiten sie im Schulgarten und lernen, welche Obst- und Gemüsesorten mit wenig Wasser auskommen.

So entwickeln die Schülerinnen und Schüler ein Umweltbewusstsein und nehmen das Wissen mit nach Hause: „In meinem Dorf haben wir Mülleimer für Restmüll und Säcke für Plastik an die Familien verteilt. So können sie den Müll trennen. Wir machen das in der Schule auch und verkaufen den Müll an die Recyclinghöfe. Mit dem Gewinn können wir sogar das Schulgeld für Mitschüler bezahlen, deren Eltern sich das nicht leisten können“, erzählt Paul begeistert.

Liebe Spenderin, lieber Spender,
bitte beachten Sie:
Wenn Sie eine Spendenbescheinigung für 2019 benötigen, bitten wir Sie, ab dem 16. Dezember eine Überweisung vorzunehmen. Per Lastschriftverfahren über unser Online-Spendenformular ist eine Bescheinigung für 2019 ab diesem Tag leider nicht mehr möglich.

Spendenkonto:
IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31
BIC: GENODED1PAX

Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bedanken uns für Ihr Vertrauen!

Ihre Spende
Bitte wählen Sie aus, in welchem Rhythmus Sie spenden möchten.
Ihre Adressdaten
Ihre Bankverbindung
Mit dem IBAN-Rechner der Pax-Bank können Sie IBAN und BIC berechnen.
Prüfen und abschicken