Inhalt

Sternsinger-Filmpremiere mit Willi Weitzel in München

Ein Kinosaal voller Kronen

Kino 2 des Münchener CinemaxX-Kinos erstrahlte am Samstag in goldenem Glanz: Fast 330 Sternsinger aus neun Bistümern in ganz Deutschland waren zur Premiere des neuen Sternsinger-Films von Willi Weitzel nach München gereist, um „Willi in Kenia“ auf der großen Leinwand  zu sehen – und alle mit goldenen Sternsingerkronen.

„Ich freue mich so sehr auf den Film“, sagt Hanna kurz vor der Vorstellung. Im Kronetragen ist die Sechsjährige schon geübt: Seit zwei Jahren macht sie in Frankfurt beim Sternsingen mit. Bei einer Filmpremiere ist sie heute zum ersten Mal. „Ich habe Willi Weitzel noch nie persönlich gesehen“, verrät sie uns.

„Seht ihr toll aus!“, freut sich Willi beim Anblick des vollen Kinosaals. Der Reporter lässt es sich nicht nehmen, seinen fünften Film für die Sternsinger persönlich zu präsentieren. Ganz still wird es, als die ersten Bilder aus der Turkana, einer Region im Norden Kenias, über die Leinwand flackern.

Minutenlanger Applaus von den Sternsingern

Als das Licht wieder angeht, gibt es für Willi tosenden Applaus. „Ein richtig toller Film!“, findet Leonie. „Am besten fand ich, dass den Menschen geholfen wird, die kein Wasser haben.“

Im Anschluss gibt Willi noch einen Einblick hinter die Kulissen der Dreharbeiten: Er zeigt Schnappschüsse von seiner Reise in die Turkana. „Welche Sprache hast du mit den Menschen in Kenia gesprochen?“, will Christina wissen. „Englisch“, antwortet Willi, „aber weil Aweet und viele andere das nicht verstehen, hatte ich noch einen Übersetzer dabei, der mir geholfen hat.“

Video: Das sagen Willi Weitzel und die Sternsinger zur Filmpremiere

Der neue Film zeigt die Folgen des Klimawandels in Kenia

Die Dreharbeiten zu seinem fünften Film für die Sternsinger führten Willi Weitzel in den trockenen Norden Kenias, wo die Folgen des Klimawandels deutlich zu spüren sind. Passend zum Leitwort der Aktion Dreikönigssingen 2017 „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit!“ zeigt der Film den Sternsingern, wie Dürre und Wassermangel das Leben der Familien in der Turkana bedrohen. Aber auch die Hilfe, die die Menschen dort dank der Sternsinger erfahren.

Für Willi sind die Sternsinger deshalb wahre Helden. Sein Gruß an die rund 300.000 Sternsinger da draußen: „Ich wünsche euch eine ganz tolle Sternsingeraktion 2017! Rüttelt ordentlich mit den Geldbüchsen und den Schatztruhen, sammelt Geld für die Kinder. Die können eure Hilfe sehr gut gebrauchen!“

Unterwegs für die Sternsinger

Willi in Kenia

Zum fünften Mal war Reporter Willi Weitzel für die Sternsinger unterwegs, diesmal im heißen und trockenen Norden von Kenia. Hier hat er Menschen getroffen, die traditionell seit hunderten von Jahren mit ihren Tieren durch das Land ziehen: die Turkana. Doch die Normaden wandern zunehmend weniger umher. Ihre Lebensweise ist in Gefahr. Schuld daran ist der Klimawandel.

Film anschauen und bestellen : Willi in Kenia


Willi Weitzel und funkelnde Kronen

Andächtige Stille und tosender Beifall, lauter Jubel und gebannte Aufmerksamkeit – eine Menge Emotionen wechselten sich am Samstag in München permanent ab. 322 Sternsinger mit goldenen Kronen feierten mit TV-Reporter Willi Weitzel die Premiere des Films zur kommenden Aktion Dreikönigssingen, „Unterwegs für die Sternsinger – Willi in Kenia“.

Zur Pressemitteilung : Willi Weitzel und funkelnde Kronen

Sprechen Sie uns an!

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Wünsche zur Sternsingeraktion? So erreichen Sie uns!

0241.44 61-14

Bestellservice

Ihnen fehlt noch Material oder Sie haben Fragen zu Ihrer Bestellung oder Ihrem Abonnement? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, unser Bestellservice ist für Sie da!

0241.44 61-44

Mo.-Do. 8-17 Uhr, Fr. 8-16 Uhr