Inhalt

Flüchtlinge weltweit

Zahlen und Fakten

Von den rund 65 Millionen bei dem Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) registrierten Flüchtlingen sind

  • 21,3 Millionen als Flüchtlinge im Sinne der Genfer Flüchtlingskonvention registriert.

  • 40,8 Millionen zählen zu den sogenannten Binnenvertriebenen (intern Vertriebene, Internally Displaced People, IDPs) – sie mussten ihren Heimatort verlassen, verbleiben aber innerhalb ihrer Staatsgrenzen. Binnenvertriebene sind nicht durch internationale Abkommen geschützt, sie werden von der Genfer Flüchtlingskonvention nicht als Flüchtlinge anerkannt.

  • 3,2 Millionen sind Asylsuchende: Sie haben ihr eigenes Land verlassen, möchten als Flüchtlinge anerkannt werden und bitten in einem anderen Land um Aufnahme und Schutz vor Verfolgung.

  • Die Bemühungen Europas bei der Aufnahme von rund einer Million Flüchtlinge standen 2015 im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Die große Mehrheit der Flüchtlinge hält sich jedoch außerhalb Europas auf. Weltweit ist die Türkei mit 2,5 Millionen Flüchtlingen das größte Aufnahmeland. Mit 183 Flüchtlingen auf 1.000 Einwohner hat der Libanon im Verhältnis zu seiner Bevölkerung mehr Flüchtlinge aufgenommen als jedes andere Land.

Jeder zweite Flüchtling ist ein Kind

Die Hälfte der rund 65 Millionen Menschen, die sich auf der Flucht oder in flüchtlingsähnlichen Situationen befinden, sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Besonders beunruhigend ist die hohe Zahl an Kindern, die allein reisten oder von ihren Eltern getrennt waren. Insgesamt wurden im Jahr 2015 weltweit 98.400 Asylanträge von unbegleiteten oder von ihren Eltern getrennten Kindern registriert – das ist der höchste Wert seit UNHCR-Aufzeichnungen.

Die Hälfte aller Flüchtlinge weltweit kommen aus nur drei Ländern

 

Mit 4,9 Millionen Flüchtlinge aus Syrien, 2,7 Millionen aus Afghanistan sowie 1,1 Millionen aus Somalia kommen die Hälfte aller Flüchtlinge aus nur drei Ländern. Kolumbien hat mit 6,9 Millionen die höchste Zahl von Binnenvertriebenen; Syrien folgt mit 6,6 Millionen, Irak mit 4,4 Millionen Binnenvertriebenen. Die meisten neuen Fluchtbewegungen innerhalb eines Landes gab es 2015 im Jemen – 2,5 Millionen Menschen sind dort Binnenvertriebene, das entspricht neun Prozent der Bevölkerung.


Quelle: UNHCR – Global Report 2015, Stand 20.6.2016

Dossier

Auf der Flucht - Flüchtlingskinder weltweit

Warum müssen Menschen fliehen? Inwiefern sind Kinder, die ihre Heimat verlassen mussten, besonders gefährdet? Wie wirkt sich die Flucht auf ihr seelisches Befinden und ihre Entwicklung aus? Welche Unterstützung brauchen sie, und wie hilft ihnen das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘? Wie ergeht es Flüchtlingskindern bei uns in Deutschland? Antworten auf diese Fragen bietet das Dossier mit Beiträgen von Fachleuten und Projektpartnern.

Onlinespiel für Kinder

Atu auf der Flucht

Mach dich auf die spannende Reise in ein afrikanisches Flüchtlingslager und treffe den Jungen Atu. Er erzählt dir von seiner lebensgefährlichen Flucht.

Jetzt spielen! : Atu auf der Flucht