Inhalt

Kleider teilen zu Sankt Martin

Aktionsidee: Meins wird Deins

Wer kennt sie nicht, die Geschichte von der Mantelteilung? Mit der Aktion „Meins wird Deins!“ bekommt diese zentrale Szene der Martinsgeschichte ein Gesicht. Sehr gut erhaltene Kleidungsstücke werden an die aktion hoffnung gespendet. Mit dem Erlös wird ein Projekt für Kinder in Not unterstützt.

Wer kann mitmachen?

  • Kindertagesstätten, Schulen, Pfarrgemeinden und sonstige Gruppen oder Privatpersonen

Was muss ich tun?

  • Bewerben Sie die Aktion in Ihrer Einrichtung oder in Ihrem privaten Umfeld. Rufen Sie dazu auf, dass alle Teilnehmenden ein Kleidungsstück mitbringen, das qualitativ so hochwertig ist, dass es sich noch in einem Secondhand-Laden weiterverkaufen lässt. Es geht nicht darum, möglichst viel, sondern Kleidung in wirklich gutem Zustand zu sammeln.

  • Verpacken Sie die Kleidungsstücke in einen Karton und schicken Sie diesen für die Aktion 2021 bis spätestens Ende Februar 2022 an: aktion hoffnung, Eine-Welt-Zentrum, Stichwort „Meins wird Deins“, Augsburger Straße 40, 86833 Ettringen

  • Jedes Kleidungsstück, das so gut erhalten ist, dass es weiterverkauft werden kann, bekommt bei der aktion hoffnung ein Etikett mit dem Logo der Aktion und wird in den VINTY’S Secondhand-Modeshops der aktion hoffnung in Augsburg, Ettringen und Nürnberg verkauft. Auf diesem Wege wird aus der Kleiderspende eine Geldspende!

  • Der Erlös der Aktion fließt in diesem Jahr in den Fonds „Gesundheit“ des Kindermissionswerks ‚Die Sternsinger‘, durch den Kinder in Gesundheitsprojekten im Südsudan und weltweit unterstützt werden.

Aktionsidee ,Martins-Abzeichen'

  • Wenn die Kinder ihre Kleidungsstücke abgeben, verleihen Sie ihnen dafür ein ,Martins-Abzeichen', so wie sie die Erzieherin in unserer Vorlesegeschichte an die Kinder verteilt. Lassen Sie die Kinder wissen, dass sie durch die Teilnahme an der Aktion für die Kinder im Südsudan und weltweit ein bisschen zu Sankt Martin werden.

Weitere Infos und Materialien zur Aktion „Meins wird Deins“ finden Sie auf der Webseite der aktion hoffnung.