Inhalt

Sternsinger-Magazin

Hier könnt ihr euch die letzten Ausgaben des Sternsinger-Magazins bestellen, herunterladen oder anschauen.

Sternsinger-Magazin Spezial

Gemeinsam gegen Ausbeutung

Das Werkheft zur Aktion Dreikönigssingen 2018 erklärt anschaulich, was ausbeuterische Kinderarbeit weltweit bedeutet. Methoden und Spiele greifen das Thema auf und zeigen, was wir in Deutschland dagegen tun können. Außerdem: Tipps und praktische Hilfen für die Durchführung der Sternsingeraktion, neue Sternsinger-Lieder und der beliebte Wettbewerb zum Sternsingerempfang im Bundeskanzleramt.

Heft anschauen oder bestellen: Gemeinsam gegen Ausbeutung

Sternsinger-Magazin

Für eine Welt ohne Hunger

Weltweit wird ein Drittel aller Lebensmittel weggeworfen. Das scheint unvorstellbar, denn gleichzeitig leiden fast eine Milliarde Menschen dauerhaft unter Hunger oder sind unterernährt. Besonders akut ist die Situation im Südsudan und anderen ostafrikanischen Ländern. Wir haben unsere Expertinnen gefragt, wie es den Kindern und ihren Familien dort geht. Erfahrt, wie die Nothilfe der Sternsinger funktioniert und wie unsere Projekte langfristig helfen. Außerdem im Heft: praktische Tipps, wie ihr selber Mitmach-Aktionen ins Leben rufen könnt.

Heft anschauen oder bestellen: Für eine Welt ohne Hunger

Sternsinger-Magazin

Gut vernetzt!

In dieser Ausgabe des Sternsinger-Magazins fragen wir Sternsinger, wie und wofür sie das Internet nutzen. Außerdem geben wir Tipps, wie ihr euch vor Gefahren im Netz schützen könnt. Freut euch auf eine spannende Zeitleiste über die Entstehung des Internets und auf tolle Anregungen, wie man online Gutes tun kann. Oder macht mit bei unserer Aktion „Helfende Hände“ und unserem ersten Online-Quiz!

Heft anschauen oder bestellen: Gut vernetzt!

Sternsinger-Magazin

Danke! Für eine tolle Aktion 2017!

Auch diesen Winter zogen wieder hunderttausende Sternsinger von Tür zu Tür. Wir bedanken uns herzlich fürs Singen, Segnen und Spendensammeln bei der weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder. Freut euch auf die schönsten Eindrücke und Sprüche – vom Besuch bei der Kanzlerin und anderen großen Empfängen.

Heft anschauen oder bestellen: Danke! Für eine tolle Aktion 2017!

Sternsinger-Magazin

Zeit zum Träumen!

Träume geben uns Kraft und können die Welt verändern. In Träumen zeigen sich unsere Hoffnungen und unsere Ängste. Und abends zum Ins-Bett-Gehen einfach ein Buch unters Kopfkissen legen und dann im Schlaf lernen? Das geht, sagt unser Traumforscher! Außerdem zeigen wir euch, wie man schlechte Träume abwehren kann und wovon Kinder aus aller Welt so träumen.

Heft anschauen oder bestellen: Zeit zum Träumen!

Sternsinger-Magazin Spezial

Wasser für die Wüste

Das Klima auf unserer Erde verändert sich. Besonders schlimm ist das z.B. für die Region Turkana in Kenia: Es wird immer trockener. In diesem Spezial nehmen wir euch mit in die Turkana und zeigen, wie sich die Menschen an den Wassermangel anpassen und wie die Sternsinger ihnen helfen. Und wir geben Tipps, was wir im Alltag tun können, um die Umwelt zu schonen.

Heft anschauen oder bestellen: Wasser für die Wüste

Sternsinger-Magazin

Helden mit Krone

Wir finden, ihr Sternsinger seid wahre Helden! Mit eurem Einsatz kann Millionen von Kindern in aller Welt geholfen werden. Grund genug, diese Ausgabe des Sternsinger-Magazins dem Thema Helden zu widmen. Wer sind eigentlich eure Helden? Das haben wir Kinder gefragt und erstaunliche Antworten erhalten!

Heft anschauen oder bestellen: Helden mit Krone

Für Kinder: Sternsinger-Magazin

Stark mit Handicap

Juli ist sieben Jahre alt und liebt Ringe und Schmuck über alles. Luca ist 15 und reitet am liebsten auf seinem Therapie-Pferd Bjarki. Juli und Luca kamen mit einer Behinderung zur Welt und werden wegen ihres Handicaps manchmal von anderen blöd angeguckt. In dieser Ausgabe des Sternsinger-Magazins erzählen sie euch, wie sich das anfühlt und was sie sich für die Zukunft wünschen.

Heft anschauen oder bestellen: Stark mit Handicap

Sternsinger-Magazin

Neue Heimat

Eigentlich kommt Rewan aus Syrien. Nach ihrer Flucht ist auch Deutschland zu ihrer Heimat geworden. Für diese Magazin-Ausgabe haben wir Kinder rund um den Erdball gefragt: Kann man mehr als eine Heimat haben? Und was macht einen Ort überhaupt zur Heimat?

Sternsinger-Magazin

Eine grossartige Aktion!

Was waren eure Sternsinger-Highlights? Das haben wir Kinder aus ganz Deutschland gefragt. Außerdem: Das Sternsingen wird Kulturerbe und Kinder in Ruanda haben eine eigene Sternsingeraktion auf die Beine gestellt. In unserem Bericht erfahrt ihr, warum die Kinder des Adivasi-Volkes respektlos behandelt werden und wie ihr helft, das zu ändern.

Sternsinger-Magazin

Freundschaft verbindet

„Wer Freunde hat, ist nie allein“, sagen Samantha und César aus Nicaragua. Wie Recht die beiden Zehnjährigen haben! In dieser Ausgabe des Sternsinger-Magazins dreht sich alles um Freundschaften. Warum sind Freunde so wichtig? Was macht gute Freundschaften aus? Und warum sind Mädchen eher mit Mädchen und Jungen eher mit Jungen befreundet? Das und mehr haben wir Kinder aus allen Erdteilen gefragt.

Sternsinger-Magazin

Verlorene Heimat

„Wir mussten uns vor den Rebellen im Keller verstecken“, sagt Antoinette. – „Mir fehlt meine Oma“, erzählt Rewan, „sie ist in Syrien geblieben.“  – Und Safi sagt: „Hier in Kenia sind wir endlich sicher.“ Etwa die Hälfte aller rund 60 Millionen Flüchtlinge weltweit sind Kinder – Kinder wie Antoinette, Rewan und Safi. In diesem Sternsinger-Magazin erzählen die drei euch, wie sie die Flucht aus ihrer Heimat erlebt haben und zeigen, wie sie heute leben.

Das Magazin für euch

Sternsinger-Spezial: Respekt!

Respekt! Darum geht es bei der Sternsingeraktion 2016. Denn leider erleben wir viel zu oft, dass Menschen von anderen respektlos behandelt werden – bei uns in Deutschland und auch in Bolivien. Dort haben wir den 14-jährigen Ruddy kennengelernt. Seine Geschichte erzählt er euch in diesem Magazin.

Unser Spendenkonto
IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31
BIC: GENODED1PAX


Das Sternsingen ist im Dezember 2015 in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden.