Inhalt

Wir gratulieren

Monsignore Winfried Pilz feiert goldenes Priesterjubiläum

Zehn Jahre lang war Monsignore Winfried Pilz der Präsident des Kindermissionswerkes ,Die Sternsinger‘. 2010 übergab er sein Amt an Prälat Dr. Klaus Krämer. Am 2. Februar feierte Winfried Pilz sein goldenes Priesterjubiläum, denn vor 50 Jahren empfing er seine Weihe. Wir gratulieren unserem ehemaligen „Obersternsinger“.

„Es war wirklich eine sehr, sehr schöne Zeit, denn die Leitung des Kindermissionswerks ist wirklich eine wunderbare Aufgabe“, so Winfried Pilz kurz nach dem Ende seiner Präsidentschaft. Das Wichtigste sei ihm immer der Kontakt zu den Menschen in aller Welt gewesen.

Bereits während seiner Schulzeit fasste Winfried Pilz den Entschluss, Priester zu werden. Nach dem Studium empfing er in Köln durch Kardinal Frings die Priesterweihe. Vor allem in der Jugendarbeit tat Winfried Pilz sich hervor: In Bonn und Köln war er als Jugendseelsorger tätig. Von 1972 bis 1990 übernahm er die Leitung der Jugendbildungsstätte „Haus Altenberg“ im Bergischen Land. Seit 1990 war er Pfarrer in der Kaarster Gemeinde St. Martinus. Nach seiner Arbeit für das Kindermissionswerk zog es Winfried Pilz zurück in seine böhmische Heimat: Er leitete die Deutschsprachigen Gemeinde in Prag bis zu seinem Ruhestand 2012.

Gleichzeitig ist Winfried Pilz Texter und Komponist von geistlichen Liedern. Am bekanntesten ist wohl seine deutsche Version von „Laudato si“. 2015 gab Papst Franziskus seiner Umweltenzyklika denselben Namen.

Unser Spendenkonto
IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31
BIC: GENODED1PAX


Das Sternsingen ist im Dezember 2015 in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden.