Inhalt

Wirksamer Schutz von Kindern und Jugendlichen weltweit

Kindermissionswerk und missio Aachen verstärken ihre Zusammenarbeit mit dem Institut für Anthropologie an der Päpstlichen Universität Gregoriana.

Das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und das katholische Hilfswerk missio Aachen verstärken ihre Arbeit zum Schutz von Kindern und vulnerablen Personen weltweit. In Rom unterzeichnete Pfarrer Dirk Bingener, Präsident von Kindermissionswerk und missio Aachen, am Dienstag (4. Oktober 2021) gemeinsam mit Jesuitenpater Prof. Dr. Hans Zollner, Leiter des Instituts für Anthropologie (IADC) an der Päpstlichen Universität Gregoriana, eine entsprechende Absichtserklärung. Foto: Gregor von Fürstenberg/missio

Aachen/Rom. Das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und das katholische Hilfswerk missio Aachen verstärken ihre Arbeit zum Schutz von Kindern und Jugendlichen weltweit. In Rom unterzeichnete Pfarrer Dirk Bingener, Präsident von Kindermissionswerk und missio Aachen, am Dienstag (5. Oktober 2021) gemeinsam mit Jesuitenpater Prof. Dr. Hans Zollner, Leiter des Instituts für Anthropologie (IADC)  an der Päpstlichen Universität Gregoriana, eine entsprechende Absichtserklärung. In dem „Memorandum of Understanding“ beschließen die beiden Hilfswerke eine enge Zusammenarbeit mit dem IADC für die kommenden fünf Jahre und erklären, weiterhin den Schutz von Kindern und vulnerablen Personen zu fördern und zu verbessern.  

„Wir wollen den Schutz von Minderjährigen und vulnerablen Personen weltweit vorantreiben. Deshalb fördern wir als Hilfswerke verstärkt die Einrichtung entsprechender Ausbildungsorte und Fortbildungsmaßnahmen“, sagt Pfarrer Dirk Bingener, Präsident von Kindermissionswerk und missio Aachen. „Wir freuen uns über die zukünftige, intensive Zusammenarbeit mit Pater Zollner und dem IADC. Denn die Sicherheit und das Wohlergehen von Kindern und Jugendlichen ist uns ein zentrales Anliegen“, so Bingener.

Das Institut für Anthropologie – Interdisziplinäre Studien zu Menschenwürde und Sorge für schutzbedürftige Personen (IADC)  geht aus dem bisherigen Kinderschutzzentrum CCP hervor, das Pater Hans Zollner bereits leitete. Schon in den vergangenen Jahren haben die beiden Aachener Hilfswerke mit dem CCP kooperiert. Die zukünftige Zusammenarbeit mit dem neuen IADC beinhaltet beispielsweise die Durchführung von nationalen und internationalen Konferenzen im Bereich Safeguarding und die Unterstützung entsprechender Ausbildungs- und Forschungsprogramme. Ein weiteres Anliegen ist die Förderung von CCP-Ablegern in verschiedenen Weltregionen, die in den jeweiligen Kulturräumen Forschungsarbeit betreiben und Expertinnen und Experten ausbilden sollen – unter anderem in Peru, Indien und Kroatien. „Wir sind dankbar für die langjährige Zusammenarbeit, die Unterstützung und das konstruktive Gespräch mit dem Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und missio Aachen“, sagte Pater Zollner bei der Unterzeichnung in Rom. „Nur gemeinsam können wir unsere Kirche und unsere Welt sicher machen.“

Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ – das Hilfswerk der Sternsinger

Mehr als 1.600 Projekte für Not leidende Kinder weltweit werden jährlich vom Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ unterstützt. Einnahmen in Höhe von insgesamt rund 79 Millionen Euro standen dem Hilfswerk der Sternsinger 2019 für seine Arbeit zur Verfügung. Gefördert wurden Projekte in 108 Ländern. Neben der Förderung der Kinder-Hilfsprojekte zählen der Einsatz für die Rechte von Kindern weltweit sowie die Bildungsarbeit zu den Aufgaben.  

Missio Aachen

Das Internationale Katholische Missionswerk missio Aachen ist eines der großen deutschen Hilfswerke und gehört zu einem Netzwerk von rund 100 missio-Werken weltweit. missio Aachen verfügte 2019 über ein Projekt- und Kampagnenvolumen von rund 47,4 Millionen Euro, mit dem 946 Projekte in 68 Ländern gefördert wurden. missio Aachen unterstützt die katholische Ortskirche in Afrika, Asien, dem Maghreb und Nahen Osten sowie Ozeanien. Diese Förderung stärkt die pastorale, soziale und interreligiöse Arbeit, die Infrastruktur sowie die Ausbildung von Laien, Priestern und Ordensleuten der katholischen Kirche in diesen Regionen. Mit ihrer Arbeit erreicht die Kirche dort nicht allein Christen, sondern trägt zur Verbesserung der Lebensumstände der gesamten Gesellschaft bei. In vielen Ländern Afrikas, Asiens und Ozeaniens ist die Kirche oft die einzige Institution, die alle Menschen erreicht, da staatliche Strukturen schwach sind.

 

3.753 Zeichen      496 Worte

 

PM 29-2021

RB

 

>>Ein Foto von der Unterzeichnung gibt es hier.

 

Kontakt:

Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Robert Baumann

Stephanstr. 35 – 52064 Aachen

T + 49 241 44 61-23

M + 49 175 9837144

baumann@sternsinger.de

www.sternsinger.de

Information, Información, Informação

About UsSur NousSobre NosotrosQuem Somos