Inhalt

„Die Lage vor Ort ist unübersichtlich und chaotisch“

Nach dem verheerenden Beben im Süden des Karibikstaates stellt das Kindermissionswerk 50.000 Euro Soforthilfe bereit.

„Das ganze Ausmaß dieser Naturkatastrophe ist noch nicht absehbar. Die Lage vor Ort ist sehr unübersichtlich und chaotisch. Wir sind sehr besorgt über die Situation der Kinder in den betroffenen Gebieten", so Monika Stockheim, Länderreferentin für Haiti und Teamleiterin Lateinamerika und Karibik im Kindermissionswerk. Foto: Martin Steffen/Kindermissionswerk

Aachen. Nach dem verheerenden Erdbeben in Haiti am vergangenen Samstag stellt das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ 50.000 Euro Soforthilfe bereit. „Wir sind schockiert über die hohe und immer weiter steigende Zahl an Todesopfern und die schweren Zerstörungen vieler Gebäude“, sagt Monika Stockheim, Länderreferentin für Haiti und Teamleiterin Lateinamerika und Karibik im Kindermissionswerk. „Das ganze Ausmaß dieser Naturkatastrophe ist noch nicht absehbar. Die Lage vor Ort ist sehr unübersichtlich und chaotisch. Wir sind sehr besorgt über die Situation der Kinder in den betroffenen Gebieten.“

Das Erdbeben hat besonders den Süden des Karibikstaates erschüttert, vor allem die Regionen Nippes, Sud und Grand-Anse, und die darin gelegenen Städte Les Cayes und Jérémie. Das Kindermissionswerk steht in engem Kontakt mit seinen Partnern in Haiti, um möglichst schnell und effektiv Hilfe leisten zu können. Diese berichten von zahlreichen eingestürzten Häusern und Geschäften, von Menschen, die aus Trümmern geborgen werden, von Toten und Verletzten. So schildert beispielsweise Bischof Joseph Gontrand Decoste, SJ, dass in seiner Diözese Jérémie einige Schulen, Kirchen und die Kathedrale von dem Beben der Stärke 7,2 völlig zerstört wurden. Erst 2016 hatte in der Region der Wirbelsturm Matthew schwere Verwüstungen hinterlassen.

„Die große Not der Menschen in Haiti könnte durch Nachbeben und einen herannahenden Tropensturm  weiter verschärft werden“, sagt Monika Stockheim. Ohnehin befinde sich das Land in einem erschreckenden Gesamtzustand. „Haiti ist eines der ärmsten Länder der Erde und derzeit in einer schweren humanitären und politischen Krise. Korruption, Gewalt, Unruhen und Bandenkriminalität sind leider an der Tagesordnung.“

Neben der jetzt bereitgestellten Nothilfe ist eine langfristige Unterstützung für den Wiederaufbau von Schulen und weiterer Infrastruktur vorgesehen, damit Kindern und Jugendlichen wieder ein geregelter Schulalltag ermöglicht wird.

Sternsinger unterstützen Kinder in Haiti

Haiti ist ein leidgeprüftes Land und wird immer wieder von schweren Naturkatastrophen heimgesucht. 2016 verursachte Wirbelsturm Matthew im Südwesten des Landes große Schäden. Mit einer Nothilfe in Höhe von 150.000 Euro unterstützten die Sternsinger damals die betroffenen Kinder in Haiti. Und auch nach dem heftigen Erdbeben 2010 unterstützte das Kindermissionswerk die Partner vor Ort, vor allem beim Wiederaufbau von Schulen in und um Port-au-Prince. Darüber hinaus war die Traumabewältigung vieler Mädchen und Jungen ein Förderschwerpunkt. Aktuell unterstützt das Hilfswerk der Sternsinger in Haiti jährlich mehr als 30 Projekte mit einer Fördersumme von etwa 2,5 Millionen Euro. Dabei stehen Bildungsprogramme zum Kinderschutz und zur Umsetzung von Kinderrechten im Mittelpunkt der Förderung.

Die Hilfe des Kindermissionswerks ‚Die Sternsinger’ kann durch Spenden unterstützt werden:

Pax-Bank eG

Stichwort „Haiti“

IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31

BIC: GENODED1PAX

 

Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ – das Hilfswerk der Sternsinger

Mehr als 1.600 Projekte für Not leidende Kinder weltweit werden jährlich vom Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ unterstützt. Einnahmen in Höhe von insgesamt rund 79 Millionen Euro standen dem Hilfswerk der Sternsinger 2019 für seine Arbeit zur Verfügung. Gefördert wurden Projekte in 108 Ländern. Neben der Förderung der Kinder-Hilfsprojekte zählen der Einsatz für die Rechte von Kindern weltweit sowie die Bildungsarbeit zu den Aufgaben.  

 

3.491 Zeichen 480 Worte

PM 22-2021

RB

 

>>Ein Foto von Monika Stockheim finden Sie zum kostenfreien Download hier.

 

Kontakt:

Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Robert Baumann

Stephanstr. 35 – 52064 Aachen

T + 49 241 44 61-23

M + 49 175 983 71 44

baumann@sternsinger.de

www.sternsinger.de

Information, Información, Informação

About UsSur NousSobre NosotrosQuem Somos