Inhalt

Nothilfen in Höhe von 130.000 Euro bereitgestellt

Fußballstar Toni Kroos, die DFB-Stiftung Egidius Braun und die Sternsinger unterstützen Kinder in der Ukraine.

Fußballstar Toni Kroos, die DFB-Stiftung Egidius Braun und das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ unterstützen vom Krieg in der Ukraine betroffene Kinder und deren Familien. Insgesamt 130.000 Euro stellen die beiden Stiftungen für Nothilfen zur Verfügung. Das Geld kommt Projektpartnern des Kindermissionswerks zugute, die den Menschen in der Ukraine zur Seite stehen. Symbolbild: Projektpartner/Kindermissionswerk

Aachen. Fußballstar Toni Kroos, die DFB-Stiftung Egidius Braun und das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ unterstützen vom Krieg in der Ukraine betroffene Kinder und deren Familien. Insgesamt 130.000 Euro stellen die beiden Stiftungen für Nothilfen zur Verfügung. Das Geld kommt Projektpartnern des Kindermissionswerks zugute, die den Menschen in der Ukraine zur Seite stehen.

Die Toni-Kroos-Stiftung stellt knapp 30.000 Euro für die psychologische und medizinische Hilfe für Flüchtlingsfamilien in Lwiw bereit. Tausende Binnenvertriebene halten sich aktuell in der Stadt im Westen des Landes auf, vor allem Frauen und Kinder. Viele der Betroffenen sind schwer traumatisiert und benötigen dringend medizinische Hilfe. Das Sheptytsky-Krankenhaus, ein Partner des Kindermissionswerks, hat in Lwiw mobile Teams im Einsatz, die in den Flüchtlingsunterkünften und am Hauptbahnhof den Menschen helfen. Die Teams bestehen aus Ärzten, Krankenschwestern, Psychologen, Psychotherapeuten und Psychiatern.

„Für uns als Stiftung ist es selbstverständlich in dieser Situation zu helfen! Speziell Kinder, für die wir uns ja seit einigen Jahren schon einsetzen, leiden natürlich extrem unter diesen Bedingungen und deshalb wollen wir einen kleinen Teil dazu beitragen, ihren  körperlichen und seelischen Zustand  hoffentlich zu verbessern“, sagt der Fußballstar von Real Madrid und Weltmeister von 2014, dessen Stiftung seit 2015 kranke Kinder und deren Familien unterstützt.

Die DFB-Stiftung Egidius Braun stellt zudem für Nothilfemaßnahmen in der ostukrainischen Großstadt Charkiw 100.000 Euro zur Verfügung. Das Geld stammt aus Spenden, die beim Solidaritätsspieltag im Breitenfußball Ende März gesammelt wurden. Mit der Nothilfe werden rund 3.000 Familien in Charkiw erreicht. Die Menschen dort leiden seit Wochen unter den permanenten russischen Bombenangriffen, es herrscht ein Mangel an Lebensmitteln, Medikamenten und Hygieneartikeln. Der Projektpartner der Sternsinger, die örtliche Caritas-Spes, ist trotz der lebensbedrohlichen Lage vor Ort, um die Menschen zu versorgen und zu evakuieren. Die DFB-Stiftung Egidius Braun hatte bereits kurz nach Beginn des Krieges gemeinsam mit der Stiftung „Die Mannschaft“ eine Soforthilfe in Höhe von ebenfalls 100.000 Euro für Sternsinger-Partner in der Ukraine bereitgestellt.

„Gemeinsam mit dem Kindermissionswerk unterstützen wir bereits seit 2001 Kinder in Not in Osteuropa und sind dabei auch in der Ukraine engagiert. Dieses Wirken hatte Egidius Braun damals selbst initiiert. Es ist uns in diesen Zeiten größter Not ein besonders wichtiges Anliegen, solidarisch an der Seite unserer ukrainischen Freundinnen und Freunde zu sein“, betont DFB-Vizepräsident Ralph-Uwe Schaffert, der Vorsitzende des Vorstandes der DFB-Stiftung Egidius Braun.

„Wir danken der Toni-Kroos-Stiftung und der DFB-Stiftung Egidius Braun für ihre großzügigen Spenden und ihre wichtige Hilfe für die Mädchen und Jungen in der Ukraine, die aufgrund des russischen Angriffskrieges unermessliches Leid erfahren“, sagt Pfarrer Dirk Bingener, Präsident des Kindermissionswerks. „Unsere Partner sind weiter unermüdlich im Einsatz, um die Not zu lindern. Wir stehen fest an der Seite der Kinder und an der Seite unserer Partner“, so Bingener.

Bislang 1,3 Millionen Euro für Nothilfen

Das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ hat seit Ausbruch des Ukraine-Krieges rund 1,3 Millionen Euro für Nothilfen bereitgestellt. Partner der Sternsinger evakuieren Kinder und Familien aus besonders bedrohten Städten in den Westen des Landes. Die Binnenflüchtlinge werden auf der Flucht medizinisch betreut und mit dem Nötigsten wie Nahrungsmittel, Hygieneartikel, Verbandszeug, Decken und Schlafsäcken versorgt.

Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ – das Hilfswerk der Sternsinger

Mehr als 1.400 Projekte für Not leidende Kinder weltweit werden jährlich vom Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ unterstützt. Einnahmen in Höhe von insgesamt rund 78 Millionen Euro standen dem Hilfswerk der Sternsinger 2020 für seine Arbeit zur Verfügung. Gefördert wurden Projekte in rund 100 Ländern. Neben der Förderung der Kinder-Hilfsprojekte zählen der Einsatz für die Rechte von Kindern weltweit sowie die Bildungsarbeit zu den Aufgaben. Das Kindermissionswerk nimmt Spenden für benachteiligte Kinder entgegen. Spendenkonto: Pax-Bank eG, IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31, BIC: GENODED1PAX.

 

4.534 Zeichen      615 Worte

 

PM 07-2022

RB

 

Pressekontakt:

Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Robert Baumann

Stephanstr. 35 – 52064 Aachen

T + 49 241 44 61-23

M + 49 175 983 71 44 

baumann@sternsinger.de

www.sternsinger.de

Information, Información, Informação

About UsSur NousSobre NosotrosQuem Somos