Inhalt

Sternsingergruppen zeigen Einsatz in mehr als 180 Videos

Sternsingergruppen überall in Deutschland haben Videos produziert, um in Corona-Zeiten virtuell den Segen zu den Menschen zu bringen.

Während der aktuellen Aktion Dreikönigssingen haben Sternsingergruppen überall in Deutschland Videos produziert, um in Corona-Zeiten virtuell den Segen zu den Menschen zu bringen und Spenden für benachteiligte Kinder in aller Welt zu sammeln. Bereits über 180 Videos wurden in eine digitale Deutschlandkarte eingebunden. Karte: Kindermissionswerk

Aachen/Düsseldorf.  Von Görlitz im Osten bis Hamburg im Norden, von Oberstdorf im Süden bis Kleve im Westen – während der aktuellen Aktion Dreikönigssingen haben Sternsingergruppen überall in Deutschland Videos produziert, um in Corona-Zeiten virtuell den Segen zu den Menschen zu bringen und Spenden für benachteiligte Kinder in aller Welt zu sammeln. Bereits über 180 Videos wurden auf www.sternsinger.de in eine digitale Deutschlandkarte eingebunden. Wegen der Pandemie verzichten die Sternsinger bei ihrer noch bis zum 2. Februar laufenden Aktion auf die sonst üblichen Besuche an den Haustüren.

Im Rahmen einer „geführten Tour“ oder über die Auswahl „selbst entdecken“ wird der digitale Einsatz der Sternsinger auf der Website erlebbar. Besuche an Haustüren wurden gestellt, Sternsingerlieder und Segenssprüche aufgezeichnet. Mehr als 180 Sterne stehen für die bereits veröffentlichen Videos aus allen Teilen der Republik. Sternsingergruppen haben die Möglichkeit, ihre eigenen, öffentlich auf der Plattform YouTube eingestellten Videos, in die Karte einzubinden.

Segensaufkleber und ein Sternsingerbesuch online

Bundesweite Träger der Aktion Dreikönigssingen sind das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Seit dem Start der Aktion 1959 sammelten die Sternsinger rund 1,19 Milliarden Euro, mehr als 75.600 Projekte für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa wurden unterstützt. Im Lockdown entwickelten die Gruppen bundesweit zahlreiche kontaktlose Varianten der sonst üblichen Aktionsform: Sternsinger werfen Segensbriefe in die Briefkästen oder verteilen Segensaufkleber nach Gottesdiensten. Die Spenden werden in den Pfarrgemeinden mit Spendentüten oder per Überweisung gesammelt. Online ist ein Besuch der Sternsinger ebenfalls unter www.sternsinger.de erlebbar. Dort besteht auch die Möglichkeit, die Aktion mit einer Spende zu unterstützen. Überweisungen sind möglich über die folgende Bankverbindung: Pax-Bank eG, IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31, BIC: GENODED1PAX

 

2.056 Zeichen 275 Worte

DKS-Nr. 05 / 2021

Röm


>> Hier geht es zur digitalen Sternsingerkarte

Information, Información, Informação

About UsSur NousSobre NosotrosQuem Somos