Inhalt

Sternsingermobil startet seine Tour zur 64. Aktion

Von Mitte September bis Ende Januar fährt der weiße Transporter durch die Republik. Hygienekonzept schützt bei Besuchen.

Das Sternsingermobil startet seine Tour zur kommenden Aktion Dreikönigssingen. Von Mitte September bis Ende Januar fährt der weiße, aufklappbare Transporter quer durch die Republik und informiert Kinder und Jugendliche über die Arbeit des Kindermissionswerks ‚Die Sternsinger‘, Themen der Einen Welt und motiviert gleichzeitig zum Sternsingen. Im Fokus der aktuellen Tour steht das Motto der Sternsingeraktion 2022: „Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“. Foto: Susanne Dietmann/Kindermissionswerk

Aachen. Das Sternsingermobil startet seine Tour zur kommenden Aktion Dreikönigssingen. Von Mitte September bis Ende Januar fährt der weiße, aufklappbare Transporter quer durch die Republik und informiert Kinder und Jugendliche über die Arbeit des Kindermissionswerks ‚Die Sternsinger‘, Themen der Einen Welt und motiviert gleichzeitig zum Sternsingen. Im Fokus der aktuellen Tour steht das Motto der Sternsingeraktion 2022: „Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“.

Im Sternsingermobil können die Besucher erfahren, wie Kinder in anderen Ländern leben und wie die Sternsinger mit ihren gesammelten Spenden überall auf der Welt helfen. Die Inhalte werden spielerisch, multimedial und interaktiv vermittelt. So können die Kinder und Jugendlichen beim Auspacken einer Schatzkiste voller Sternsinger-Utensilien mehr über das Engagement der Sternsinger erfahren. An einer großen magnetischen Weltkarte hängen Porträts von Kindern aus Ägypten, Ghana, dem Südsudan, der Ukraine und dem Libanon. Kurzinfos auf den Rückseiten der Fotos erzählen ihre Geschichten, die so für die Kinder in Deutschland begreifbar und erlebbar werden.

Zum bestmöglichen Schutz der Besucher und des Sternsingermobil-Teams in der Corona-Krise haben die Verantwortlichen ein spezielles Hygienekonzept erarbeitet. Vor dem Betreten des Sternsingermobils müssen alle Kinder ihre Hände desinfizieren. Für die Tour-Begleiter, die Lehrkräfte und Kinder gilt zudem eine Maskenpflicht.

Virtueller Besuch des Mobils
Das Sternsingermobil ist in Corona-Zeiten auch digital unterwegs. In Online-Workshops können die Mädchen und Jungen einen virtuellen Besuch des Mobils erleben und ebenfalls viel von der Arbeit des Kindermissionswerks und der kommenden Aktion Dreikönigssingen erfahren. Mehr Infos zum digitalen Angebot gibt es unter www.sternsinger.de/sternsingermobil. Dort finden sich auch Hinweise zum neuen Online-Quiz, das über die Actionbound-App gespielt werden kann. In dem Quiz geht es um die Themen Kinderrechte und Kinderarbeit, die Spieldauer beträgt 30 bis 40 Minuten.

Mehr als 15.000 Kinder haben das Mobil bereits besucht
Erstmals im Einsatz war das Sternsingermobil im September 2018. Bei seiner Tour rund um die 61. Aktion Dreikönigssingen machte es gemeinsam mit den Trägern der Aktion – dem Kindermissionswerk ,Die Sternsinger‘ und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) – auf das Beispielland Peru und das Thema „Kinder mit Behinderung“ aufmerksam. Mehr als 15.000 Kinder haben das Mobil seitdem besucht. Pädagogisch geschultes Personal begleitet die Touren und ist Ansprechpartner vor Ort, allerdings ist mindestens eine weitere Begleitperson pro Gruppe erforderlich. Die Nutzung des Mobils ist kostenfrei. Für Besuche vor Ort ist das Mobil bei der aktuellen Tour bereits ausgebucht, Anfragen für die digitalen Workshops werden aber gerne noch entgegengenommen. Die CO2-Emission, die durch das Sternsingermobil anfällt, wird über die Klimakollekte kompensiert. Mehr Infos unter www.klima-kollekte.de.

Rund 1,19 Milliarden Euro, mehr als 75.600 Projekte
„Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“ lautet das Motto der 64. Aktion Dreikönigssingen. Anhand von Beispielprojekten in Ägypten, Ghana und dem Südsudan wird gezeigt, wo die Hilfe der Sternsinger ankommt und wie die Gesundheitssituation von Kindern verbessert wird. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Rund 1,19 Milliarden Euro sammelten die Sternsinger seit dem Aktionsstart, mehr als 75.600 Projekte für benachteiligte Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa wurden in dieser Zeit unterstützt. Die Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).
 

Weitere Infos, Termine und Anfragen:

sternsingermobil@sternsinger.de

Telefon: 0241- 44 61-9200

www.sternsinger.de/sternsingermobil

 

3.449 Zeichen      535 Worte

PM 26-2021

RB


>>Fotos vom Sternsingermobil finden Sie hier. 


Pressekontakt:

Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Robert Baumann

Stephanstr. 35 – 52064 Aachen

T + 49 241 44 61-23

M + 49 175 983 71 44 

baumann@sternsinger.de

www.sternsinger.de

Information, Información, Informação

About UsSur NousSobre NosotrosQuem Somos