Inhalt

Suche

Aktionsplakat zur Aktion Dreikönigssingen 2021

Für die Verwendung im Web-Bereich

Datei Info

  • Dateityp: JPG
  • Dateigröße: 3,2 MB
  • © Kindermissionswerk

Downloads

Datei Info

  • Dateityp: JPG
  • Dateigröße: 1,9 MB
  • © Kindermissionswerk

Downloads

Jeden Samstag kochen die Kinder und essen anschließend gemeinsam. Das Caritas-Zentrum in der westukrainischen Kleinstadt Kolomyja ist eines von insgesamt elf Kinderzentren, die mit Hilfe der Sternsinger landesweit Kinder und Jugendliche unterstützen.

Ukraine - Vorschau 10

Jeden Samstag kochen die Kinder und essen anschließend gemeinsam. Das Caritas-Zentrum in der westukrainischen Kleinstadt Kolomyja ist eines von insgesamt elf Kinderzentren, die mit Hilfe der Sternsinger landesweit Kinder und Jugendliche unterstützen.

Datei Info

  • Dateityp: JPG
  • Dateigröße: 1,3 MB
  • © Bettina Flitner / Kindermissionswerk

Downloads

Die Kinder dürfen sich aussuchen, wie sie von den Betreuerinnen begrüßt oder verabschiedet werden wollen – zum Beispiel mit einer Umarmung, oder per Handschlag.

Ukraine - Vorschau 9

Die Kinder dürfen sich aussuchen, wie sie von den Betreuerinnen begrüßt oder verabschiedet werden wollen – zum Beispiel mit einer Umarmung, oder per Handschlag.

Datei Info

  • Dateityp: JPG
  • Dateigröße: 1,2 MB
  • © Bettina Flitner / Kindermissionswerk

Downloads

Psychologin Mariana Popowytsch bietet Gruppen- und Einzeltherapien an. Besonders beliebt sind ihre Runden mit Kindern und Eltern oder Großeltern. Sie stärken mit spielerisch-kreativen Elementen das Gemeinsamkeitsgefühl.

Ukraine - Vorschau 8

Psychologin Mariana Popowytsch bietet Gruppen- und Einzeltherapien an. Besonders beliebt sind ihre Runden mit Kindern und Eltern oder Großeltern. Sie stärken mit spielerisch-kreativen Elementen das Gemeinsamkeitsgefühl.

Datei Info

  • Dateityp: JPG
  • Dateigröße: 1,5 MB
  • © Bettina Flitner / Kindermissionswerk

Downloads

„Die Kinder der Arbeitsmigranten brauchen Liebe, Fürsorge und Unterstützung“, sagt Natalja Hryhortschuk, Leiterin des Kinderzentrums. „Die Kinder haben auch Ängste, etwa verlassen zu werden oder allein zu bleiben. Was meiner Meinung nach am Wichtigsten ist, damit ein Kind gut aufwächst? Ganz klar Lubov – Liebe!“

Ukraine - Vorschau 7

„Die Kinder der Arbeitsmigranten brauchen Liebe, Fürsorge und Unterstützung“, sagt Natalja Hryhortschuk, Leiterin des Kinderzentrums. „Die Kinder haben auch Ängste, etwa verlassen zu werden oder allein zu bleiben. Was meiner Meinung nach am Wichtigsten ist, damit ein Kind gut aufwächst? Ganz klar Lubov – Liebe!“

Datei Info

  • Dateityp: JPG
  • Dateigröße: 1,7 MB
  • © Bettina Flitner / Kindermissionswerk

Downloads

Nachmittags besucht Maxim ein Caritas-Kinderzentrum, das auch von den Sternsingern unterstützt wird. Hier macht er seine Hausaufgaben, spielt und bastelt, hilft anderen, lacht und scherzt. Am liebsten spielt Maxim mit anderen Kindern Schach.

Ukraine - Vorschau 6

Nachmittags besucht Maxim ein Caritas-Kinderzentrum, das auch von den Sternsingern unterstützt wird. Hier macht er seine Hausaufgaben, spielt und bastelt, hilft anderen, lacht und scherzt. Am liebsten spielt Maxim mit anderen Kindern Schach.

Datei Info

  • Dateityp: JPG
  • Dateigröße: 2,4 MB
  • © Bettina Flitner / Kindermissionswerk

Downloads

Großmutter Anna (55) kümmert sich seit mehreren Jahren um ihre Enkelkinder Maxim, Tatjana und Denis, obwohl sie selbst arbeitet. Auch wenn die Tochter regelmäßig Geld schickt, muss Anna dazuverdienen, damit die Familie über die Runden kommt.

Ukraine - Vorschau 5

Großmutter Anna (55) kümmert sich seit mehreren Jahren um ihre Enkelkinder Maxim, Tatjana und Denis, obwohl sie selbst arbeitet. Auch wenn die Tochter regelmäßig Geld schickt, muss Anna dazuverdienen, damit die Familie über die Runden kommt.

Datei Info

  • Dateityp: JPG
  • Dateigröße: 2,0 MB
  • © Bettina Flitner / Kindermissionswerk

Downloads

Maxim (11) wächst ohne beide Eltern auf. Seine Mutter arbeitet als Köchin in Polen, sein Vater ist in Russland. „Am meisten vermisse ich sie beim Spazierengehen“, sagt Maxim.

Ukraine - Vorschau 4

Maxim (11) wächst ohne beide Eltern auf. Seine Mutter arbeitet als Köchin in Polen, sein Vater ist in Russland. „Am meisten vermisse ich sie beim Spazierengehen“, sagt Maxim.

Datei Info

  • Dateityp: JPG
  • Dateigröße: 976,5 KB
  • © Bettina Flitner / Kindermissionswerk

Downloads

Auch der empfindsame Kola vermisst seinen Vater oft. Er versteht, warum er weg ist, aber das hilft nicht gegen die Sehnsucht. Am liebsten geht er mit seinem Vater angeln.

Ukraine - Vorschau 3

Auch der empfindsame Kola vermisst seinen Vater oft. Er versteht, warum er weg ist, aber das hilft nicht gegen die Sehnsucht. Am liebsten geht er mit seinem Vater angeln.

Datei Info

  • Dateityp: JPG
  • Dateigröße: 3,1 MB
  • © Bettina Flitner / Kindermissionswerk

Downloads

Suchergebnisse 31 bis 40 von 4940