Inhalt

„Ich bin sehr dankbar dafür, dass ihr euch so einsetzt“

Bundeskanzler Olaf Scholz empfängt Sternsinger aus dem Bistum Hildesheim

Bundeskanzler Olaf Scholz freute sich über den Hausbesuch der Sternsinger Johannes (14), Julian (14), Agatha (17) und Clemens (12), aus der katholischen Pfarrei St. Christophorus in Wolfsburg (Bistum Hildesheim). Foto: Ralf Adloff/Kindermissionswerk

Berlin. Bundeskanzler Olaf Scholz hat heute Sternsinger aus dem Bistum Hildesheim in Berlin empfangen. Johannes (14), Julian (14), Agatha (17) und Clemens (12) aus der katholischen Pfarrei St. Christophorus in Wolfsburg vertraten beim ersten Sternsinger-Empfang des neuen Bundeskanzlers die vielen engagierten Mädchen und Jungen, die sich bundesweit an der 64. Aktion Dreikönigssingen beteiligen.

„Vielen Dank für den Segensspruch, für das Lied und ganz besonderen Dank für das große Engagement, das mit all diesen Aktivitäten verbunden ist. Denn es geht darum, sich für andere einzusetzen, für Kinder in aller Welt, die Unterstützung brauchen“, sagte Bundeskanzler Olaf Scholz und ging auf das Motto der Sternsingeraktion „Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“ ein: „In welchem Jahr könnte man mehr darüber reden. Wir alle wissen, dass wir eine große Herausforderung zu bewältigen haben. Und wir wissen, das ist eine weltweite Pandemie. Das muss uns daran erinnern, dass wir füreinander in der ganzen Welt verantwortlich sind. Insofern bin ich sehr, sehr dankbar dafür, dass ihr euch so einsetzt. Ich wünsche euch allen Erfolg dabei und viel Unterstützung!“, so Scholz.

Der Empfang im Bundeskanzleramt fand unter Einhaltung der 2G-Plus-Regel statt. Aufgrund der Corona-Pandemie fiel der Besuch zudem deutlich kleiner aus. Normalerweise reisen 108 Sternsinger – jeweils vier Sternsinger aus allen 27 deutschen Bistümern – in ihren prächtigen Gewändern in die Bundeshauptstadt. Seit 1984 bringen die Sternsinger jedes Jahr ihren Segen „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ ins Kanzleramt. Anfang des Jahres 2021 war ein Besuch der Sternsinger in Berlin coronabedingt nicht möglich gewesen.

Zu Beginn des Empfangs begrüßte Bundeskanzler Olaf Scholz die Sternsinger draußen im Ehrenhof, die dort das Lied „Gloria, es ist Sternsingerzeit“ sangen. Im Anschluss schrieb Johannes den Segen 20*C+M+B+22 im Kanzleramt an. Sternsingerin Agatha nahm mit einer Sternstablänge Abstand die Spende von Bundeskanzler Olaf Scholz entgegen. Mit seiner Spende für das Dreikönigssingen unterstützt der Bundeskanzler ein Krankenhaus im Südsudan. Mit Hilfe der Sternsinger werden dort vor allem Babys und Kinder, schwangere Frauen und junge Mütter behandelt. „Ich finde es sehr, sehr wichtig, dass diese Unterstützung auch tatsächlich mobilisiert werden kann und dass viele Kinder hierzulande sich dafür einsetzen, dass dort vor Ort geholfen werden kann“, sagte Scholz.

Für die Sternsinger aus dem Bistum Hildesheim war der Empfang im Kanzleramt ein ganz besonderes Erlebnis. „Ich bin froh, dass alles so gut geklappt hat und dass wir den Segen ins Kanzleramt bringen konnten. Das war eine sehr schöne Erfahrung“, sagte Agatha. Und Julian meinte: „Ich war sehr nervös, aber es hat auch sehr viel Spaß gemacht. Der Bundeskanzler war sehr freundlich und der ganze Empfang hat mir viel Freude bereitet.“

Hilfe der Sternsinger dringender denn je
Zum zweiten Mal findet die Aktion Dreikönigssingen unter Corona-Bedingungen statt. Die Sternsinger in ganz Deutschland bringen den Segen auf ganz unterschiedlichen Wegen zu den Menschen. Der Leitgedanke der Mädchen und Jungen in Corona-Zeiten: „Lasst uns die Welt verändern – Gemeinsam geht’s!“ Wegen der Pandemie ist die Hilfe der Sternsinger für die benachteiligten Kinder weltweit dringender denn je. Überweisungen sind möglich über die folgende Bankverbindung: Pax-Bank eG, IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31, BIC: GENODED1PAX
Spenden sind auch online möglich unter: www.sternsinger.de/spendendose

Rund 1,23 Milliarden Euro, mehr als 76.500 Projekte
Seit ihrem Start 1959 hat sich die Aktion Dreikönigssingen zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Rund 1,23 Milliarden Euro wurden seither gesammelt, mehr als 76.500 Projekte für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt. Mit den Mitteln fördert die Aktion Dreikönigssingen weltweit Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Pastoral, Ernährung und soziale Integration. Träger der Aktion sind das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).
 
4.171 Zeichen            595 Worte

DKS-Nr. 02 / 2022
RB

>> Fotos vom Empfang im Bundeskanzleramt finden Sie hier.

>> O-Töne vom Empfang im Bundeskanzleramt finden Sie hier.

Information, Información, Informação

About UsSur NousSobre NosotrosQuem Somos