Inhalt

Krieg in der Ukraine: „Angriff auf Freiheit, Demokratie und Leben der Ukrainer“

Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und Partner unterstützen Flüchtlingsfamilien

Maxim und seine Schwester Tetjana in der Messe in Kolomya, Ukraine, im Februar 2020. Das Foto entstand bei den Dreharbeiten für die Aktion Dreikönigssingen 2021. (Foto: Bettina Flitner/ Kindermissionswerk)

Aachen. Das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ ruft zu Spenden für Flüchtlingskinder und deren Familien in der Ukraine auf. Projektpartner der Sternsinger leisten bereits Nothilfe und versorgen die Familien, die nach der russischen Invasion aus allen Landesteilen flüchten. „Der menschenverachtende Überfall Russlands auf die Ukraine ist ein Angriff auf die Freiheit, die Demokratie und das Leben der Ukrainer. Kinder und deren Familien sind in ihrem Heimatland auf der Flucht und brauchen dringend unsere Unterstützung“, so Pfarrer Dirk Bingener, Präsident des Kindermissionswerks ‚Die Sternsinger‘. „Und wie immer sind es die Kinder, die unter dem Krieg und dessen Folgen am meisten leiden. Wir alle sind schockiert und fassungslos, wenn wir die Bilder im Fernsehen sehen. Die Mädchen und Jungen in der Ukraine erleben Bomben, Granaten und Luftangriffe hautnah.“ Unter dem Stichwort „Kinder Ukraine“ hat das Kindermissionswerk einen Nothilfefonds eingerichtet, aus dem die Hilfe der Projektpartner schnell gefördert werden kann.

Evakuierung von Waisenkindern - Schutzkeller unter der Kathedrale
Die Caritas in der Ukraine, ein langjähriger Partner der Sternsinger, evakuiert derzeit Kinder und Familien aus den besonders umkämpften Gebieten und Städten. „Wir konzentrieren uns auf die Rettung von Kindern aus staatlichen Waisenhäusern im Kampfgebiet. Auch Mutter-Kind-Zentren werden evakuiert, flüchtende Familien aus unseren Sozialeinrichtungen werden versorgt. Wir hören ständig Kampfflugzeuge fliegen. Das ist so schrecklich“, meldet sich eine Mitarbeiterin der Caritas per Mail aus dem umkämpften Kiew. Projektpartner in Odessa haben in ihren Einrichtungen und in der Kathedrale Luftschutzkeller eingerichtet. Man setzt alles daran, die Familien so schnell wie möglich in den Westen der Ukraine oder sogar nach Polen zu evakuieren.

Befreundete Organisationen in Polen, der Slowakei, Moldau und Rumänien bereiten sich auf die Versorgung der über die Landesgrenzen fliehenden Familien vor: Notunterkünfte werden eingerichtet, Nahrungsmittel, Getränke, Hygieneartikel und Schlafsäcke sollen verteilt werden. „Europa muss nun zusammenstehen, Regierungen und Hilfsorganisationen müssen zusammenarbeiten, um eine drohende humanitäre Katastrophe abzuwenden“, findet Pfarrer Dirk Bingener eindringliche Worte.

Spenden für die Kinder in der Ukraine nimmt das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ unter der folgenden Bankverbindung entgegen:
Pax-Bank eG
Stichwort „Kinder Ukraine“
IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31
BIC: GENODED1PAX

Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ – das Hilfswerk der Sternsinger
Mehr als 1.400 Projekte für Not leidende Kinder weltweit werden jährlich vom Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ unterstützt. Einnahmen in Höhe von insgesamt rund 78 Millionen Euro standen dem Hilfswerk der Sternsinger 2020 für seine Arbeit zur Verfügung. Gefördert wurden Projekte in rund 100 Ländern. Neben der Förderung der Kinder-Hilfsprojekte zählen der Einsatz für die Rechte von Kindern weltweit sowie die Bildungsarbeit zu den Aufgaben.  

3.037 Zeichen        409 Worte

PM 02-2022
Röm

>> Helfen Sie den Kindern in der Ukraine

Information, Información, Informação

About UsSur NousSobre NosotrosQuem Somos