Inhalt

Spenden für Flüchtlingskinder in Syrien

Frieden lernen – Schrecken des Krieges überwinden

Abdelazzaq* spielte auf der Dachterrasse seines Elternhauses in Aleppo, als die Bomben fielen. Moutaz entkam mit seiner Schwester Farah aus Raqqa, als der „IS“ die Stadt eroberte. Dass sie alle heute wieder in Sicherheit zur Schule gehen können, verdanken Sie dem Sternsinger-Projektpartner „Enfants de la Charité“ in Syrien.

„Eines Tages fiel eine Rakete auf unser Schulhaus,“ erzählt Amina mit großen, noch immer angstvollen Augen. „Viele wurden verletzt. Ich auch.“ Es ist ihr erster Schultag seither. Sie ist aufgeregt, aber während sich die anderen Kinder vorstellen, erfährt sie: Fast alle mussten aus zerstörten Städten und Dörfern in ganz Syrien fliehen, haben Alpträume und Ängste. Ibrahim lebte sechs Jahre lang mit seiner Familie in einem Hühnerstall bei Homs, bevor es ihnen gelang, hierher zu fliehen. Sie alle hoffen sehnsüchtig auf Frieden und auf ein neues, sicheres Zuhause in der syrischen Küstenstadt Latakia.

Dass Amina, Moutaz, Farah und viele andere hier endlich wieder zur Schule gehen, verdanken sie
der Initiative „Enfants de la Charité“, die seit Mitte 2018 ganz gezielt Förderkurse
organisiert. Das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ hilft dabei.

Fast eine Million Binnenflüchtlinge leben in Latakia

Die meisten sind Frauen und Kinder. Während der Bürgerkrieg Städte wie Aleppo, Idlib, Homs und Raqqa teils bis auf die Grundmauern zerstörte, blieb die Stadt am Mittelmeer von den Kämpfen weitgehend verschont. Trotzdem ist auch hier der Krieg allgegenwärtig: In den Tränen und Gebeten der Mütter ebenso wie in den Albträumen der Kinder. Die meisten Geflüchteten leben in größter Armut. Organisierte Flüchtlingsunterkünfte gibt es nicht, viele fristen ihr Leben in Zelten am Straßenrand. Seit ihrer Flucht sind die Kinder nicht mehr zur Schule gegangen. Überleben war das einzig Wichtige. Doch wer nicht Lesen, Schreiben, Rechnen kann, hat keine Chance auf einen guten Beruf. Immer mehr Eltern haben – nach mehr als acht Jahren Krieg – große Angst um die Zukunft ihrer Kinder.

Bildung für eine bessere Zukunft

Seit Mitte 2019 unterstützt das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ die Initiative „Enfants de la Charité“ in Latakia dabei, Mädchen und Jungen eine Rückkehr in den Schulunterricht zu ermöglichen. 17 Lehrkräfte helfen Kindern und Jugendlichen aus geflüchteten Familien dabei, Lesen, Schreiben und Rechnen zu lernen – ganz gleich, ob sie sechs oder schon vierzehn Jahre alt sind. Die Kurse sind offen für alle, überkonfessionell und unparteiisch. Gut geschulte Pädagogen helfen den Kindern, die Schrecken des Krieges zu überwinden: Beim Tanzen, Basteln und Malen schwinden Vorurteile. Im fröhlichen Miteinander blühen die Kleinen auf. Eine wichtige Voraussetzung, damit der Kopf frei wird zum Lernen.

Vier Neustart-Kurse für je 100 Schülerinnen und Schüler sollen in diesem Jahr stattfinden. In ihnen schöpfen die oft schwer traumatisierten Kinder Kraft, um wieder unbeschwert lernen zu können. Damit sie eines Tages die Grundsteine legen für den Wiederaufbau ihrer Heimat – in Frieden, Toleranz und Nächstenliebe.


*Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes haben wir die Namen aller Kinder geändert.

Ihre Spende
Bitte wählen Sie aus, in welchem Rhythmus Sie spenden möchten.
Ihre Adressdaten
Ihre Bankverbindung
Mit dem IBAN-Rechner der Pax-Bank können Sie IBAN und BIC berechnen.
Prüfen und abschicken
Unser Spendenkonto
IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31
BIC: GENODED1PAX

Information, Información, Informação

About UsSur NousSobre NosotrosQuem Somos