Inhalt

Hilfswerke stehen in der Corona-Krise zusammen

Unterstützen Sie den Sonntag der Weltmission von missio

Der Monat der Weltmission der Hilfswerke missio Aachen und München steht in diesem Jahr vor neuen Herausforderungen: Gäste aus der Weltkirche können in diesem Jahr nicht nach Deutschland reisen. Ob und wie Veranstaltungen und Aktionen stattfinden, ist ungewiss. Die Corona-Pandemie bestimmt weiterhin unseren Alltag - sowohl hier in Deutschland als auch in anderen Ländern auf der Welt. 

Im Mittelpunkt des Monats der Weltmission stehen diesmal die missio-Partnerländer in Westafrika, wo sich die Kirche darum kümmert, dass Menschen medizinisch versorgt und pastoral umsorgt werden. Schon vor der Pandemie wurde das Miteinander von Gewalt und terroristischen Anschlägen erschüttert. Die Auswirkungen der Krise verstärken Spannungen und Gewalt.

Darum lautet das Thema des diesjährigen Weltmissionssonntags „Solidarisch für Frieden und Zusammenhalt". Lassen Sie sich in diesem Monat auf eine Zeit des voneinander Lernens, des füreinander Betens und des miteinander Teilens ein. 

Die Kollekte am Weltmissionssonntag am 25. Oktober lebt von der Bereitschaft aller, das zu geben, was sie können, und ist überlebenswichtig für die Kirche in den ärmsten Regionen der Welt. Aufgrund der Corona-Pandemie können viele Gemeinden keine Kollekte halten. Wir bitten Sie daher um Ihre Unterstützung. Zeigen Sie Solidarität mit Glaubensbrüdern und -schwestern auf der ganzen Welt und unterstützen Sie die Kollekte zum Weltmissionssonntag mir Ihrer (Online-) Spende.

Anregungen für Gemeindeaktionen und Gottesdienste finden Sie auf den Internetseiten von missio Aachen und München.

Frieden als gemeinsames Jahresthema

Die katholischen Hilfswerke sind in diesem Jahr durch das gemeinsame Jahresthema „Frieden leben. Partner für die Eine Welt.“ miteinander verbunden. Unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit“ zeigte die Aktion Dreikönigssingen 2020 den Sternsingern, wie wichtig es ist, friedlich und unvoreingenommen miteinander umzugehen. Sie zeigt auch, dass Kinder und Jugendliche selbst aktiv zu einem friedlichen Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion beitragen können.

Unser Spendenkonto
IBAN: DE 95 3706 0193 0000 0010 31
BIC: GENODED1PAX

Information, Información, Informação

About UsSur NousSobre NosotrosQuem Somos